Rassestandard / Rassestandard

NUTZUNG : Working Dog.
KLASSIFIKATION F.C.I. : Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer, Molossoide- schweizerisch, Sennenhunde. Abschnitt 2.2 Molossoide, Bergtyp. Mit Arbeitsprüfung.
Kurzer geschichtlicher Abriss : Der Hovawart ist eine sehr alte deutsche Arbeiterhundezucht. Der Ursprung des Namens stammt aus dem Mittelhochdeutschen (eine alte Form der deutschen);  Hova = Hof (= Hof, Bauernhof) und Warze = Wächter (= Wächter).  Schon seit 1922 die Zucht dieser Rasse, von Hunden ähnlich in Art noch auf Bauernhöfen mit gefunden, wurde wiederhergestellt. Ansonsten, in den frühen Jahren der Zucht, Kreuze mit Deutschen Schäferhunden, Neufundländer, Leonbergers und andere Rassen wurden zugelassen. Aufgrund der strengen Messungen in der Zucht der Auswahl, die ursprüngliche Arbeitstyp wurde wieder erreicht. Im Herkunftsland sehr große Bedeutung für die Gesundheit des Hovawart angebracht. Vor allem die Anwesenheit von Hüftdysplasie hat zu einem kleinen Prozentsatz reduziert worden, indem Sie, für Jahrzehnte, Lager frei von Dysplasie zu züchten. Es ist anzu erwartet dass alle anderen Hovawart Zuchtvereine wird für dieses Ausführungs Ziel Ziel.
GESAMTERSCHEINUNG : Der Hovawart ist ein leistungsfähiges, mittlere Größe, leicht verlängert, langhaarigen Arbeitshund. Unterschied zwischen den Geschlechtern ist klar erkennbar, speziell in Form von Kopf und bauen Körper.
WICHTIGE PROPORTIONEN :  Die Länge des Körpers umfasst mindestens 110 nach 115 % Widerristhöhe von Höhe.
VERHALTEN / TEMPERAMENT : Anerkannte Arbeitshund mit vielseitig einsetzbar. Art und sogar Disposition. Hat Beschützerinstinkt,  Selbstvertrauen und die Fähigkeit, Stress zu nehmen; mittel Temperament; mit einem sehr guten Nase kombiniert. Seine ausgewogene Körperproportionen und besondere Hingabe an seine Familie machen ihn zu einem hervorragenden Begleiter, Uhr, bewachen, Tracking-und Rettungshunde.

Der Rassestandard des Hovawarts enthält ausdrücklich nur Forderungen, die mit der Gesundheit und der körperlichen Leistungsfähigkeit des Hundes vereinbar sind.

Standard (FCI-Nr. 190)

Hovawart

Kurzer Geschichtlicher Abriss

Der Hovawart ist eine sehr alte deutsche Gebrauchshunderasse. Der Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen : Hova = der Hof und wart = der Wächter. Seit 1922 wurde diese Rasse unter Verwendung von typmäßig ähnlichen Hunden, die man auf Bauernhöfen noch vorfand, neu herausgezüchtet. Außerdem wurden Einkreuzungen von Deutschen Schäferhunden, Neufundländern, Leonberger und weiteren Hunderassen in den Letzten Jahren der Zucht vorgenommen. Durch starke Selektionsmaßnahmen wurde der Ursprüngliche Gebrauchshundetyp wieder erreicht. Im Ursprungsland wird auf den Gesundheitszustand des Hovawarts sehr großer Wert gelegt. Insbesondere ist die Hüftgelenksdysplasie durch jahrzehntelange Selektion auf HD-freie Tiere bis auf wenige Prozent zurückgedrängt worden. Es wird erwartet, daß diese Bemühungen in allen Hovawart-Zuchtvereinen Nachahmung findet.

Herunterladen (PDF, Unbekannt)

Übersetzung


 Bearbeiten Übersetzung

Anmeldung

Rundschreiben